Klugscheißer

Veröffentlicht auf von ragusaa2000

Klugscheißer

 

Ohne Fernseher wäre ich total aufgeschmissen und völlig lebensuntauglich. Ich wüsste nicht, dass ich selbst schuld bin, wenn meine Waschmaschine den Geist aufgibt, weil ich den falschen Entkalker verwende. Merkwürdig, dass ich zwanzig Jahre lang eine Waschmaschine hatte, die ich überhaupt nie entkalkt habe. Gut, jetzt ist sie hinüber – aber nach zwanzig Jahren kann ich damit leben! Außerdem benutze ich sowieso das falsche Waschmittel und muss damit leben, dass das Weiß meiner Wäsche zu wünschen übrig lässt und mein Allerweltsweichspüler schafft es vermutlich nur mangelhaft, Aprilfrische in meine Handtücher und Bettwäsche zu zaubern.

 

Auch beim Putzen bin ich der totale Versager. Da ich mich immer dazu zwingen muss, sieht man mich höchst selten fröhlich pfeifend mit dem Putzlappen in der Hand durchs Haus tänzeln. Verbissen versuche ich bei solchen Gelegenheiten Fett- und Kalkschichten wegzuscheuern, die sich auch mit dem angepriesenen Putzmittel nicht in innerhalb von einer Sekunde in Nichts auflösen.

 

Mit meiner Gesundheit gehe ich äußerst leichtsinnig um. Den Joghurtdrink, der meine Abwehrkräfte stärkt und das Joghurt, das meine Darmtätigkeit anregen soll, sucht man bei mir vergebens – sie schmecken mir einfach nicht. Wenn ich eines Tages bei jedem Windhauch eine Grippe bekomme und unter chronischer Darmträgheit leide, weiß ich wenigstens, warum! Meine Hoffnung, trotzdem relativ alt zu werden, ziehe ich aus der Tatsache, dass meine Großeltern auch nicht im Teenageralter das Zeitliche gesegnet haben, obwohl sie solche Mittel damals nicht kannten. Der Hund wird wohl auch nicht alt – das falsche Futter wird schon dafür sorgen, dass er krank wird und vorher geht ihm das Fell aus.

 

Bezüglich meiner äußeren Erscheinung warte ich auf den Tag, an dem Kinder bei meinem Anblick schreiend weg rennen. Da ich den tiefen Falten meines Gesichts nicht vorbeuge und auch meine Haut nicht mit den erforderlichen Tag- und Nachtcremes vor dem Altern schütze, kann es nicht mehr lange dauern, bis ich wie eine Mumie aussehe. Die Haare werden bald aussehen wie Putzwolle – das falsche Färbemittel und die falschen Pflegeprodukte werden ihr zerstörerisches Werk demnächst beginnen! Da hilft auch kein Schminken, denn mein Lippenstift hält keine 24 Stunden und die Wimperntusche verlängert die Wimpern nicht um das Zehnfache. Deswegen kann ich mit meinem Augenaufschlag keinen Hund hinterm Ofen vor locken!

 

An meiner Figur brauche ich gar nicht erst anfangen zu arbeiten – ich besitze nicht die richtigen Trainingsgeräte, und da ich auch nicht das erforderliche Cellulitemittel kaufen will, werde ich die Haut meiner Oberschenkel und des Bauches wohl in absehbarer Zeit in die Strümpfe bzw. in die Unterhose stopfen müssen. Das den Appetit reduzierende Präparat, das mich vielleicht vor der baldigen Verfettung retten könnte, habe ich bisher auch noch nicht angeschafft.

 

Darüber hinaus fahre ich nicht das richtige Auto – es muss hin und wieder getankt werden und kann auch nicht alleine einparken. Selber schuld, wenn ich beim nächsten Unfall in den Ruin getrieben werde, weil ich es bei der falschen Versicherung versichert habe.

 

Vielleicht sollte ich öfter Lotto spielen. Mit meiner beruflichen Tätigkeit kann ich nicht reich werden, weil ich mich nicht in Abend- und Fernkursen fortbilde. Außerdem schmeiße ich das Geld mit vollen Händen zum Fenster raus – falscher Mobilfunk-, Internet- und Telefonanbieter! Den Stromanbieter zu wechseln lohnt sich sowieso nicht – meine Elektrogeräte sind schon älter und darum gehen sie mit dem Stromverbrauch eher großzügig um.

 

Der Garten wächst mir auch über den Kopf – ich benutze nicht die erforderlichen Gartengeräte und das Unkraut freut sich, dass es nicht biologisch abbaubar vergiftet wird. Das wird wohl daran liegen, dass ich immer nur in den nächst besten Baumarkt gehe und nicht dorthin, wo man mir die guten Ratschläge und die Sonderangebote vorsingt.

 

Aber jetzt werde ich mein Leben ändern! Ich setze mich die ganze Nacht vor den Fernseher und mache eine Einkaufsliste. Morgen nehme ich einen großen Kredit auf und gehe einkaufen, damit endlich auch mal schön, reich, gesund, erfolgreich und glücklich bin! Bisher ging es mir zwar auch nicht schlecht – aber das muss ein Irrtum sein!

 

 

 

 

Veröffentlicht in (All-)tägliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post